Foto-Workflow, der Zweite …

Nach ein paar weiteren Überlegungen zu meinem Foto-Workflow für die Foto-Sicherung im Urlaub wurde mir klar: Ich sichere meine Fotos nicht übers WLAN. Es ist zu langsam und ich kann das Tablet währenddessen nicht aufladen/mit Strom versorgen.

Rückblick / Die alte Idee zum Foto-Workflow

Ich hatte ja vor einiger Zeit geschrieben, dass ich meine Fotos im Urlaub sichern will und wie ich es vorhabe. Für diejenigen, die den Artikel noch nicht gelesen haben, anbei der Link.

Nun ist das Ganze gut und schön. Ich hänge die Kamera an mein Tablet und die externe Festplatte an den Router. Alles schick und es funktioniert auch. Es ist halt nur langsam. Trotz rasend schneller Festplatte. Und ich weiß, dass ich eines im Urlaub nicht will: Permanent vor dem Tablet sitzen und einem Fortschrittsbalken beim Wachsen zusehen.

Also wird der Foto-Workflow noch einmal umgeplant.

Wie geht es jetzt weiter?

Ich bin – auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten in meinem mobilen Foto-Workflow – über den Anker USB-C-Hub, PowerExpand+ 7-in-1 USB-C-Hub-Adapter mit verschiedenen Anschlüssen gestolpert, den ich auch an meinem Tablet betreiben kann, so dass ich dort direkt von der Speicherkarte, die im USB-C-Hub steckt, die Fotos direkt auf die Festplatte, die ebenfalls am USB-C-Hub steckt, kopieren kann. Und das beste ist: Es ist extrem schnell.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich aus der neuen Lösung: Ich kann das Tablet auch während des Kopiervorgangs aufladen.

Zum Kopieren nutze ich auch weiterhin den Total Commander für Android, da er mit auch direkt die eingebundenen Geräte anzeigt und der Kopiervorgang schnell und sicher über die Bühne geht.

Nun kann der Urlaub kommen und ich kann sowohl die Fotos von der Kamera als auch die Fotos und Video von der Action Cam auf die Festplatte sichern und später, wenn ich wieder zuhause bin, am großen Monitor die Fotos und Videos bewerten und aussortieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.