Geleucht auf der Halde Rheinpreussen in Moers

Die Tage werden kürzer und kühler und die blaue Stunde schiebt sich deutlich nach vorne. Zeit also, um mal wieder loszuziehen und die beleuchteten Sehenswürdigkeiten der Umgegend vor die Linse zu nehmen. Das Geleucht auf der Halde Rheinpreussen in Moers ist eine Besonderheit, denn die Landmarke von Otto Piene ist das größte Montankunstwerk der Welt und ist eine Hommage an die Bergleute, die das Ruhrgebiet prägten.

Karte

Im Gegensatz zu den anderen Halden ist der Parkplatz relativ nah zum Gipfel, daher trifft man – neben Mountainbikern – hier auch viele Spaziergänger (mit und ohne Hund).

Neben dem Geleucht bietet die Halde Rheinpreussen einen schönen Blick über – das in der Nähe liegende – Duisburg.

Fotos

Weitere Informationen zum Geleucht auf der Halde Rheinpreussen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.