Herbstleuchten im Maximilianpark in Hamm

Über das Herbstleuchten im Maximilianpark in Hamm habe ich in den letzten Tagen einiges gelesen und gehört und wollte mit dann selbst ein Bild davon machen.

Der Maximilianpark

Der Maximilianpark ist durch eine Landesgartenschau auf dem Gelände der Zeche Maximilian entstanden.

Neben dem berühmten und weithin sichtbaren Glaselefanten gibt es hier auch einSchmetterlingshaus, das zum Herbstleuchten auch länger geöffnet ist. Hier „tanzen“ die Bananenfalter zur Dämmerung um die Besucher herum.

Das Herbstleuchten

Das Herbstleuchten ist eines der Highlights im Kalender des Maximilianparks. Insbesondere während der Corona-Pandemie, die besondere Aktionen sehr eingeschränkt hat.

Besonders Fotografen kommen hier auf ihre Kosten, sollten jedoch damit rechnen, dass viele Besucher dort sind. Zusätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass – besonders bei dem Zeitslot ab 20:00 – ein Stativ unabdingbar ist.

Besonders beeindruckend ist natürlich der beleuchtete Glaselefant, jedoch sind alle Lichtinstallationen sehenswert. Neben beleuchteten Bäumen und Spielplätzen sowie den – in Szene gesetzten – Skulpturen des Parks, wurden auch Wasserleinwände errichtet und – bei unserem Besuch – mit Songs von Queen untermalt.

Auch die „Fressbuden“ sind während des Herbstleuchten geöffnet, so dass die Versorgung der niederen Bedürfnisse auch gesichert ist.

Das Herbstleuchten findet jedes Jahr von Anfang Oktober bis Anfang November statt. In diesem Jahr ist es der 08.10.2021 – 01.11.2021.

Weitere Informationen zum Maximilianpark und zum Herbstleuchten findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.