Smart, smarter, Alexa

Wie gestern schon angekündigt, sind heute ein paar Smarthome-“Spielereien” angekommen.

Insgesamt 3 Steckdosen und ein Leuchtmittel.

Schalter für das Aquarium
Schalter Wohnzimmerschrank und Deko (aktuell noch unbesetzt)
Das Leuchtmittel

Alles war extrem einfach an die Lupusec XT2+ anzubinden (einstecken/-schrauben und eine Sensorsuche durchführen, fertig)

Das Leuchtmittel in der Lupusec App

und so konnte ich mich Alexa widmen.

Alexa ist bei uns in Form eines Echo Dot der 3. Generation eingezogen.

Den Skill für die Lupusec XT2+ habe ich bereits gestern über die iPhone-App heruntergeladen und eingerichtet, so, dass ich heute nur die neuen Steckdosen und das Leuchtmittel auslesen musste.

Die Fenster- und Türsensoren habe ich in Alexa deaktiviert, da ich die Steuerung für die Dunstabzugshaube über die Lupusec XT2+ vornehme.

Das Aquarium habe ich zwar nicht deaktiviert, jedoch wird es überwiegend über die Lupusec XT2+ zeitgesteuert.

Die Couchlampe (das Leuchtmittel) wird zusätzlich morgens eingeschaltet, damit die beiden Wellensittiche (Lukas und Lilly) auch morgens schon Licht bekommen.

Mit den Szenarien bzw. bei Alexa Routinen genannt, kann man sich einfach neue Sprachbefehle erzeugen, die eine Aktionsgruppe oder viele Aktionen hintereinander ausführen.

In Summe war die Einrichtung sehr einfach. Nur die Einrichtung des WLAN über die App war – genau wie beim VR300 – etwas hakelig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.